8- bis unter 14- Jährige

"Radio Präventiv"

Träger: 
Kinderring e.V. Jugendfunkhaus
Handlungsfeld: 
Schule
Verbreitung: 
Einzelprojekt
Gemeldet durch: 
Landeskommission Berlin gegen Gewalt
Einzugsbereich: 
Bezirk
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Zielgruppe sind geflüchtete Jugendliche sowie Schüler/innen und Jugendliche aus Lichtenberg. Die Förderung erfolgt im Rahmen der kiezorientierten Gewaltprävention.
Aktivitäten: 
Auf der Grundlage eines dialogischen Unterrichtskonzepts unter Einbeziehung medialer-, musik- und tanzpädagogischer Methoden werden geflüchtete Jugendliche in dem Projekt „Radio Präventiv“ gemeinsam mit den dort verorteten Jugendlichen und den Schüler/innen der Regelschulen in einem 5-tägigen Intensiv Workshop in ihrer Persönlichkeit, in ihrem Selbstvertrauen und in ihrer Identität als Teil der Jugendlichen von Lichtenberg gestärkt.
umgesetzt im Jahr: 
218-0011

„RESPEKT – Mein Statement“

Träger: 
M2B e.V.
Handlungsfeld: 
Schule
Verbreitung: 
Einzelprojekt
Gemeldet durch: 
Landeskommission Berlin gegen Gewalt
Einzugsbereich: 
Bezirk
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Zielgruppe sind Schüler/innen Lichtenberger Schulen. Die Förderung erfolgt im Rahmen der kiezorientierten Gewaltprävention.
Aktivitäten: 
Mit dem Projekt „Respect – Mein Statement // Social gegen Gewalt“ wird Schülern die Gelegenheit gegeben, sich mit den Begriffen Respect, Mobbing und Cybermobbing auseinander zu setzen und eigene Statements und Ergebnisse von Gruppenarbeiten vor laufender Kamera abzugeben. Diese Aufnahmen der Schüler werden mit der Klasse live zu einem Film geschnitten und als Abschluss präsentiert.
umgesetzt im Jahr: 
218-0009

Musiktheaterproduktion mit einem Jugendensemble

Träger: 
Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf
Handlungsfeld: 
Kinder- und Jugendhilfe
Verbreitung: 
Einzelprojekt
Gemeldet durch: 
Landeskommission Berlin gegen Gewalt
Einzugsbereich: 
Bezirk
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Zielgruppe sind Kinder und Jugendliche. Die Förderung erfolgt im Rahmen der kiezorientierten Gewaltprävention.
Aktivitäten: 
Durchführung der Musiktheaterproduktion „Eine ganz normale Klasse“ mit einem Jugendensemble in Zusammenarbeit mit erfahrenen Theaterpädagoginnen und Theaterpädagogen, die sich an Kinder, Jugendliche und Erwachsene richtet und die oben genannten Themen in einer längeren Stückfassung aufgreift.
umgesetzt im Jahr: 
218-0006

Projektwochen zur Gewaltprävention im Rahmen der kiezorientierten Gewaltprävention

Träger: 
Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf
Handlungsfeld: 
Schule
Verbreitung: 
Einzelprojekt
Gemeldet durch: 
Landeskommission Berlin gegen Gewalt
Einzugsbereich: 
Bezirk
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Zielgruppe sind Schüler/innen der Klassen vier bis sechs. Die Förderung erfolgt im Rahmen der kiezorientierten Gewaltprävention.
Aktivitäten: 
Durchführung von Projektwochen mit Schülerinnen und Schülern der Stufen 4-6 an Schulen, die mit musikpädagogischen Methoden für das Thema Kinderrechte, häusliche Gewalt und Angsträume sensibilisiert werden, sowie die graphische Aufbereitung des musikpädagogischen Begleitmaterials für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren.
umgesetzt im Jahr: 
218-0005

Gewaltprävention mit den räumlichen Schwerpunkten Mehringplatz und Werner-Düttmann-Siedlung

Träger: 
Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg
Handlungsfeld: 
Stadt
Verbreitung: 
Einzelprojekt
Gemeldet durch: 
Landeskommission Berlin gegen Gewalt
Einzugsbereich: 
Bezirksregion oder Institution
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Förderung erfolgt im Rahmen der kiezorientierten Gewaltprävention.
Aktivitäten: 
Zielentwicklung für Präventionsmaßnahmen gegen Jugendgewalt in den o.g. räumlichen Schwerpunkten.
umgesetzt im Jahr: 
218-0002

Gewaltprävention an Schulen im Rahmen der kiezorientierten Gewaltprävention

Träger: 
Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg
Handlungsfeld: 
Schule
Verbreitung: 
Einzelprojekt
Gemeldet durch: 
Landeskommission Berlin gegen Gewalt
Einzugsbereich: 
Bezirk
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Zielgruppe sind Lehrkräfte und Schüler/innen. Die Förderung erfolgt im Rahmen der kiezorientierten Gewaltprävention.
Aktivitäten: 
Fortbildungen in DOKI (Dialogorientierte körperliche Intervention) für Lehrkräfte, Workshops für Schülerinnen und Schüler zur Stärkung ihrer Resilienz.
umgesetzt im Jahr: 
218-0001

BIG Prävention

Träger: 
Berliner Initiative gegen Gewalt an Frauen (BIG e.V.)
Handlungsfeld: 
Schule
Verbreitung: 
Programm oder Serie
Gemeldet durch: 
SenBJW
Einzugsbereich: 
Bezirksregion oder Institution
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Wir ermutigen Kinder, offen über (häusliche) Gewalt zu sprechen und vermitteln ihnen, dass sie ein Recht auf Schutz und Hilfe haben. Eltern werden für gewalfreie Erziehung sensibilisiert. Lehrkräfte und Erzieher/innen werden in ihrer Handlungssicherheit bei häuslicher Gewalt und im Kinderschutz gestärkt.
Aktivitäten: 
Prävention von häuslicher Gewalt: 4-tägige Kinderworkshops für 4.-6. Klassen, Elternabende und Elterncafés, Fortbildungen und Studientage für Grundschulen, Medien und Informationsmaterialien, Verleih von ECHT FAIR! — die interaktive Ausstellung für Kinder und Jugendliche zur Gewaltprävention.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
BIG Prävention, Durlacher Straße 11a, 10715 Berlin, 030/84183730
215-0040

"Kampagne "Respekt? — Ja bitte!" — Gewalt gegenüber Polizeibeamt/innen, Feuerwehrleuten, Mitarbeiter/innen der Ordnungsämter"

Träger: 
Landeskommission Berlin gegen Gewalt
Handlungsfeld: 
Übergreifend
Verbreitung: 
Programm oder Serie
Gemeldet durch: 
Landeskommission Berlin gegen Gewalt
Einzugsbereich: 
Berlinweit
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Politische Vertreter/innen und Mitarbeiter/innen der Fachebene der Berliner Senats- und Bezirksverwaltungen; Träger und Mitarbeiter/innen von Jugendhilfeeinrichtungen; Fort- und Ausbildungsinstitute, Bildungsinstitutionen; Ausbildungsstätten; Studierende.
Aktivitäten: 
2014: Fishbowl-Veranstaltung zum Thema "Respekt? — Ja bitte!" — Gewalt gegenüber Polzeibeamt/innen, Feuerwehrleuten, Mitarbeiter/innen der Ordnungsämter. Herr Senator Henkel diskutierte mit Jugendlichen, Expert/innen aus Praxis und Wissenschaft, betroffenen Opfern und einem ehemaligen Täter. Zwei Dialogveranstaltungen mit Expert/innen zum Thema "Respekt? — Ja bitte!" 2015: Entwicklung eines Filmspots "Respekt? — Ja bitte! — keine Gewalt gegenüber Einsatzkräften" und Einstellung im Internet auf Youtube. 2016: Entwicklung eines Radiospots. Zielsetzungen: Prävention von Gewalt durch Kinder, Jugendliche bzw. Heranwachsende; Informationen der Fachöffentlichkeit bzw. Öffentlichkeit; Prävention von Gewalt ggü. Einsatzkräften.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
Landeskommission Berlin gegen Gewalt, Klosterstraße 47, 10179 Berlin. 030/902232913
215-0032

Projekt Beratungsstelle Kompass

Träger: 
Violence Prevention Network (VPN)
Handlungsfeld: 
Übergreifend
Verbreitung: 
Einzelprojekt
Gemeldet durch: 
Landeskommission Berlin gegen Gewalt
Einzugsbereich: 
Berlinweit
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Jugendliche und junge Erwachsene, die erkennbar einem Radikalisierungsprozess im Kontext eines religiös begründeten Extremismus unterliegen und noch keine Ausstiegsmotivation formulieren sowie für junge Menschen, die sich von der extremistischen Szene distanzieren wollen. Auch Angehörige und Unterstützer/innen von ausstiegs- und distanzierungswilligen Jugendlichen und jungen Erwachsenen sind bei der Beratungsstelle willkommen.
Aktivitäten: 
Stetige Dialoge, die das Hinterfragen fördern und Neugierde auf neue Sichtweisen wecken; Das Erkennen der konkreten Gefährdungssituation für den betroffenen jungen Menschen; Das Fördern eigener Erkenntnisprozesse zum bisherigen Lebensverlauf, biographisches Verstehen der Gewalt-, Militanz- und Extremismuskarriere unter besonderer Berücksichtigung der Entstehung von Feindbilddenken; Verantwortungsübernahme für eine eigenständige Lebensführung – Voraussetzungen schaffen und Zukunft planen; Unterstützung und Beratung in schwierigen Lebenssituationen; Begleitende Arbeit mit Angehörigen und Unterstützer/innen. Zielsetzungen: Prävention von Gewalt durch Kinder, Jugendliche bzw. Heranwachsende; Stärkung ihrer Konfliktlösungskompetenz bzw. soziales Lernen; Prävention von Mobbing bzw. Cybermobbing; Prävention elterlicher Gewalt; Radikalisierungsprävention.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
Beratungsstelle Kompass, Bergmannstraße 5, Haus 2, 3. Stock, 10961 Berlin, 030/23911300
215-0031

Willkommen in Berlin. Antigewaltverhaltenstraining und Sprachförderung für Flüchtlinge in Berlin

Träger: 
Multikulturelles Jugend Integrationszentrum e.V. (MJI)
Handlungsfeld: 
Integration und Migration
Verbreitung: 
Programm oder Serie
Gemeldet durch: 
Landeskommission Berlin gegen Gewalt
Einzugsbereich: 
Berlinweit
Aktivitäten: 
Vorsorge für gewaltgefährdete und -bedrohte minderjährige Flüchtlinge und ihre Familien; Deeskalationsmaßnahmen; Förderung interkultureller Verständigung. Zielsetzungen: Zielsetzungen: Prävention von Gewalt durch Kinder, Jugendliche bzw. Heranwachsende; Stärkung ihrer Konfliktlösungskompetenz bzw. soziales Lernen; Stärkung ihrer Konfliktlösungkompetenz bzw. soziales Lernen; Prävention von Mobbing bzw. Cybermobbing.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
Multikulturelles Jugend Integrationszentrum e.V., kaiser-Friedrich-Straße 34, 10627 Berlin, 030/85740735
215-0030

Seiten

Subscribe to 8- bis unter 14- Jährige