2014

Straße mit Dach

Träger: 
Gangway e.V. – Verein für Straßensozialarbeit
Handlungsfeld: 
Kinder- und Jugendhilfe
Verbreitung: 
Einzelprojekt
Gemeldet durch: 
Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg
Einzugsbereich: 
Bezirksregion oder Institution
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Das Angebot richtet sich an Jugendliche und Heranwachsende, die von Gangway e.V. im Rahmen der Straßensozialarbeit betreut werden. Zielsetzung ist es, sie zu stärken, ihr Leben eigenverantwortlich in die Hand zu nehmen.
Aktivitäten: 
Im Rahmen des Projektes wird ein Treffpunkt mit offenen Angeboten bereitgestellt.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
Elvira Berndt, Gangway e.V.-Verein für Straßensozialarbeit, Schumannstraße 5, 10117 Berlin, 030/28302322
213-0228

Mitternachtssport in Tempelhof-Schöneberg

Träger: 
gGskA gemeinnützige Gesellschaft für sozialkulturelle Arbeit
Handlungsfeld: 
Sport
Verbreitung: 
Einzelprojekt
Gemeldet durch: 
Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg
Einzugsbereich: 
Bezirksregion oder Institution
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Das Angebot richtet sich an 15- bis 20-Jährige aus dem Umfeld der Jugendfreizeiteinrichtungen in Tempelhof-Schöneberg.
Aktivitäten: 
In diesem Rahmen werden Hallenturniere in den Abend- und Nachtstunden angeboten.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
Umit Baygül, Outreach-Mobile Jugendarbeit Tempelhof-Schöneberg, Pallasstraße 12, 10781 Berlin, 030/35128626
213-0232

KiJuTag 2014

Träger: 
Jugendamt Tempelhof-Schöneberg
Handlungsfeld: 
Kinder- und Jugendhilfe
Verbreitung: 
Einzelprojekt
Gemeldet durch: 
Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg
Einzugsbereich: 
Bezirksregion oder Institution
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Der jährliche Kinder- und Jugend-Tag richtet sich an männliche und weibliche Kinder und Jugendliche der Jugendfreizeiteinrichtungen der Region Schöneberg-Nord. Ziel der Veranstaltung 2014 war die Auseinandersetzung mit Geschlechtervorstellungen und Gewalt vor dem Hintergrund sogenannter Ehrenkulturen.
Aktivitäten: 
Dazu führten jugendliche Multiplikatoren aus dem Projekt Heroes einen Workshops mit den Kindern und Jugendlichen durch.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
Ümit Baygül, Outreach-Mobile Jugendarbeit Tempelhof-Schöneberg, Pallasstraße 12, 10781 Berlin, 030/35128626
213-0233

Anti-Gewalt-Training „Soziale Kompetenzen trainieren“

Träger: 
Jugendamt Tempelhof-Schöneberg
Handlungsfeld: 
Kinder- und Jugendhilfe
Verbreitung: 
Einzelprojekt
Gemeldet durch: 
Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg
Einzugsbereich: 
Bezirksregion oder Institution
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Das Angebot richtet sich an Jungen im Alter von zehn bis 13 Jahren aus dem Umfeld einer Jugendfreizeiteinrichtung. Ziel ist es, Kenntnisse zum Umgang mit Zorn und Ärger zu vertiefen und spielerisch zu verarbeiten.
Aktivitäten: 
Das Training wird einmal im Jahr angeboten. Darin werden inhaltliche Impulse und erfahrungsorientierte Übungen umgesetzt.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
Jörg Knackendöffel, Jugendfreizeiteinrichtung haus of fun, Tirschenreuther Ring 67, 12279 Berlin, 030/902774151
213-0235

Mein Marienfelde-unser Marienfelde

Träger: 
Schöneberger Kulturarbeitskreis e.V. in Zusammenarbeit mit dem Jugend Museum und der Grundschule in Marienfelde
Handlungsfeld: 
Stadt
Verbreitung: 
Einzelprojekt
Gemeldet durch: 
Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg
Einzugsbereich: 
Bezirksregion oder Institution
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Das Angebot richtet sich an Kinder der fünften und sechsten Klasse. Ziele sind Gewaltprävention, Stärkung des Selbstwertgefühls, der Kommunikations- und Konfliktfähigkeit.
Aktivitäten: 
In Zusammenarbeit mit dem Jugendmuseum machen die Schüler/innen Erkundungen in Marienfelde, die sie in einem Forschungstagebuch festhalten und schließlich präsentieren. Im Rahmen des Projektes wird auch mit theaterpädagogischen Methoden gearbeitet.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
Beate Miculcy, Quartiersentwicklung Waldsassener Straße, AG SPAS e.V., Waldsassener Straße 40, 12279 Berlin, 030/530 852 65
213-0238

Kick Projekt-nachbarschaftliche Arbeit

Träger: 
GSJ – Gesellschaft für Sport und Jugendsozialarbeit gGmbH
Handlungsfeld: 
Stadt
Verbreitung: 
Einzelprojekt
Gemeldet durch: 
Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg
Einzugsbereich: 
Bezirksregion oder Institution
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Das KICK-Projekt will mit Sportangeboten und sozialpädagogischen Methoden dem Abgleiten von Kindern und Jugendlichen in die Kriminalität entgegenwirken. Während der Betreuung der Jugendlichen sollen vorhandene Defizite aufgearbeitet sowie Normen und Werte vermittelt werden. Insgesamt sollen die Teilnehmer/innen durch das Erfahren von Anerkennung, Strukturen und einer eigenen Zielbestimmung neue, positive Lebensperspektiven entwickeln. Das Angebot richtet sich an 13- bis 25-Jährige aus der John-Locke-Siedlung und der Nahariya-Siedlung im Bezirk Tempelhof-Schöneberg.
Aktivitäten: 
Es werden Sport- und Beratungsangebote bereitgestellt.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
Thomas Martens, GSJ – Gesellschaft für Sport und Jugendsozialarbeit gGmbH, Hanns-Braun-Straße 2/Friesenhaus II, 14053 Berlin, 030/3009850
213-0239

Kick im Boxring

Träger: 
GSJ – Gesellschaft für Sport und Jugendsozialarbeit gGmbH
Handlungsfeld: 
Sport
Verbreitung: 
Programm oder Serie
Gemeldet durch: 
Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg
Einzugsbereich: 
Bezirksregion oder Institution
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Das Programm richtet sich an Kinder und Jugendliche mit dem Ziel, durch Sport Selbstvertrauen, Fairness, soziale Kompetenzen und Regelakzeptanz zu fördern.
Aktivitäten: 
Dazu wird an fünf Standorten in Berlin ein- bis dreimal wöchentlich ein Boxtraining mit pädagogisch geschulten Trainer/innen umgesetzt. Zudem werden Seminare für Schulen und Vereine zu den Themen Teamarbeit, Konfliktlösung, Sport und gesunde Ernährung angeboten.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
Christof Helmes, Jan Kaminski, Thomas Jansen, KICK im Boxring, Paul-Heyse-Straße 25, 10407 Berlin, 030/42023888
213-0240

Umgang mit Aggressionen und Gewalt im öffentlichen Raum

Träger: 
Polizei Berlin
Handlungsfeld: 
Polizei
Verbreitung: 
Programm oder Serie
Gemeldet durch: 
Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg
Einzugsbereich: 
Bezirksregion oder Institution
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Das Seminar der Polizei richtet sich vorangig an Erwachsene, wird aber auch anlassbezogen genutzt, um beispielsweise Anwohner/innen, Jugendliche, Eltern und Mitarbeiter/innen von Jugendfreizeiteinrichtungen anzusprechen. Ziel ist der Abbau von Angst und das Vereinbaren von Verhaltensregeln bei körperlicher und verbaler Bedrohung.
Aktivitäten: 
Im Rahmen des Seminars werden Strategien zum deeskalierendem Umgang mit Aggression und Gewalt im öffentlichen Raum vermittelt.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
Der Polizeipräsident in Berlin, Landeskriminalamt-LKA Präv 2, Columbiadamm 4, 10965 Berlin, 030/4664979219
213-0241

Sport im Kiez-Sportangebot in den Sommerferien

Träger: 
Jugendamt Tempelhof-Schöneberg in Zusammenarbeit mit weiteren Trägern
Handlungsfeld: 
Sport
Verbreitung: 
Einzelprojekt
Gemeldet durch: 
Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg
Einzugsbereich: 
Bezirksregion oder Institution
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Das Angebot richtet sich an Jugendliche, Heranwachsende und junge Erwachsene im Alter von 13 bis 21 Jahren mit dem Ziel, in den Sommerferien ein attraktives Freizeitangebot zur Verfügung zu stellen.
Aktivitäten: 
Dazu wird in den Sommerferien ein Sportangebot auf dem Außengelände des Kinder- und Jugendhauses Lichtenrade bereitgestellt.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
k.A.
213-0242

Schule ohne Rassismus-Schule mit Courage

Träger: 
Aktion Courage e.V.
Handlungsfeld: 
Schule
Verbreitung: 
Programm oder Serie
Gemeldet durch: 
Eigene Recherchen
Einzugsbereich: 
Bezirksregion oder Institution
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Das bundesweite Programm richtet sich an Schulen mit dem Ziel eines kontinuierlichen Engagements gegen Rassismus und Formen von Diskriminierung, Mobbing sowie Gewalt.
Aktivitäten: 
Dazu werden Schüler/innen durch Bundes- und Landeskoordinationen motiviert, sich initiativ für den Titel „Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" zertifizieren zu lassen. Hierfür müssen sie eine Person des öffentlichen Lebens als Paten oder Patin finden, der/die sie symbolisch unterstützt. Zudem müssen die Mitglieder der Schule sich mehrheitlich zum Engagement verpflichten.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
Sanem Kleff, Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage, Landeskoordiantion Berlin, Ahornstraße 5, 10787 Berlin, 030/2145860
213-0243

Seiten

Subscribe to 2014