2014

Cybermobbing

Träger: 
meredo-Medienkompetenzzentrum Reinickendorf
Handlungsfeld: 
Kinder- und Jugendhilfe
Verbreitung: 
Einzelprojekt
Gemeldet durch: 
Bezirksamt Reinickendorf
Einzugsbereich: 
Bezirk
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Das Angebot richtet sich an Kinder und Jugendliche ab acht Jahren sowie an Eltern, Lehrer/innen und Sozialpädagog/innen. Ziel ist die Sensibilisierung zum Thema „Sicherer Umgang im Netz".
Aktivitäten: 
Dazu werden Workshops und Fortbildungen umgesetzt.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
BenJamin Kubel, meredo e.V. Medienkompetenzzentrum Reinickendorf, Namslaustraße 45/47, 13507 Berlin, 030/4323056
214-0044

Filmprojekt zum Thema Mobbing

Träger: 
Albatros gGmbH, Jugendamt Reinickendorf
Handlungsfeld: 
Kinder- und Jugendhilfe
Verbreitung: 
Einzelprojekt
Gemeldet durch: 
Bezirksamt Reinickendorf
Einzugsbereich: 
Bezirksregion oder Institution
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Das Filmprojekt richtet sich an weibliclhe Jugendliche im Alter von 14-18 Jahren. Das Projekt zielt auf die Sensibilisierung für und Prävention von Mobbing.
Aktivitäten: 
Dazu wird mit den weiblichen Jugendlichen ein Film erstellt.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
Sandra Vollus, Interkultureller Mädchentreff, Auguste-Viktoria-Allee 17,13403 Berlin, 030/4131890; meredo Medienkompetenzzentrum Reinickendorf, Namslaustraße 45/47, 13507 Berlin, 030/4323056
214-0045

Tanzauftritte und Veranstaltungen zum Thema Gewalt gegen Frauen

Träger: 
Albatros gGmbH
Handlungsfeld: 
Sport
Verbreitung: 
Einzelprojekt
Gemeldet durch: 
Bezirksamt Reinickendorf
Einzugsbereich: 
Bezirksregion oder Institution
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Das Vorhaben richtet sich an Mädchen, weibliche Jugendliche und Heranwachsende, deren Eltern sowie an die breite Öffentlichkeit. Ziel der Vorhaben ist die Stärkung von Mädchen und Frauen in Gewaltsituationen und die Sensibilisierung der Öffentlichkeit zum Thema Gewalt gegen Frauen und Mädchen.
Aktivitäten: 
Die Gruppe nimmt an Tanzdemonstrationen teil, wie z.B. der Veranstaltung „One-Billion-Rising" am Brandenburger Tor. Hinzu kommen Tanzauftritte, z.B. bei Kiez- und Begegnungsfesten. Zudem wird eine Veranstaltung zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Mädchen und Frauen, u.a. mit der Vorführung des Films 'Festung', umgesetzt.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
Bettina Liebrucks-Beilby, Interkultureller Mädchentreff, Auguste-Viktoria-Allee 17, 13403 Berlin, 030/4131890
214-0046

Selbstbehauptungskurse für Mädchen

Träger: 
Albatros gGmbH
Handlungsfeld: 
Sport
Verbreitung: 
Einzelprojekt
Gemeldet durch: 
Bezirksamt Reinickendorf
Einzugsbereich: 
Bezirksregion oder Institution
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Das Angebot richtet sich an Mädchen und weibliche Jugendliche mit dem Ziel, das Selbstwertgefühl zu stärken und Techniken der Selbstverteidigung zu erlernen.
Aktivitäten: 
Dazu werden Selbstbehauptungskurse angeboten.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
Bettina Liebrucks-Beilby, Interkultureller Mädchentreff, Auguste-Viktoria-Allee 17, 13403 Berlin, 030/4131890
214-0047

Beratung von Mädchen und Frauen zur häuslichen Gewalt

Träger: 
Albatros gGmbH
Handlungsfeld: 
Kinder- und Jugendhilfe
Verbreitung: 
Einzelprojekt
Gemeldet durch: 
Bezirksamt Reinickendorf
Einzugsbereich: 
Bezirksregion oder Institution
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Das Angebot richtet sich an Mädchen, weibliche Jugendliche und Frauen. Ziel ist die Stärkung in Gewaltsituationen und Information über Hilfsangebote in Berlin.
Aktivitäten: 
Beratungsangebot
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
Bettina Liebrucks-Beilby, Interkultureller Mädchentreff, Auguste-Viktoria-Allee 17, 13403 Berlin, 030/4131890
214-0048

Präventionstag der 7. Klassen der Gustav-Freytag-Oberschule zum Thema Mobbing

Träger: 
Gustav-Freytag-Oberschule, Jugendamt Reinickendorf
Handlungsfeld: 
Schule
Verbreitung: 
Einzelprojekt
Gemeldet durch: 
Bezirksamt Reinickendorf
Einzugsbereich: 
Bezirksregion oder Institution
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Der Präventionstag soll die Schüler/innen der 7. Klasse für die Themen Mobbing und Ausgrenzung sensibilisieren.
Aktivitäten: 
Dazu wird eine Tagesveranstaltung in Zusammenarbeit mit der Polizei in der Jugendfreizeiteinrichtung Haus der Jugend-Fuchsbau umgesetzt.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
Hr. Nitsch, Gustav-Freytag-Schule, Breitkopfstraße 66 - 80, 13409 Berlin, 030/4958031
214-0049

Kompetenztraining, Antiaggressionstraining, Impulskontrolle, Umgang mit Gefühlen

Träger: 
Quartiersmanagement Letteplatz-Berlin Reinickendorf in Kooperation mit einer Schulstation in Trägerschaft der tandemBQG-gemeinnützige Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft mbH
Handlungsfeld: 
Schule
Verbreitung: 
Einzelprojekt
Gemeldet durch: 
Bezirksamt Reinickendorf
Einzugsbereich: 
Bezirksregion oder Institution
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Das Angebot richtet sich an die Schüler einer fünften Klasse der Reginhard-Schule in Reinickendorf. Ziele sind die Wahrnehmung des eigenen Konfliktverhaltens, die Übernahme von Verantwortung und das Einüben von Konfliktlösungsstrateigen.
Aktivitäten: 
Dazu wird eine Jungengruppe angeboten. In diesem Rahmen werden praxisnahe Übungen und Spiele umgesetzt.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
Josefine Schubert, Schulstation der Reginhard-Schule, tandem BQG-gemeinnützige Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft mbH, Letteallee 39-41, 13409 Berlin, 030/48096363
214-0050

Erweiterung der Nachmittagsbetreuung am Ernst-Abbe-Gymnasium

Träger: 
EJF-Evanglisches Jugend- und Fürsorgewerk gemeinnützige AG
Handlungsfeld: 
Schule
Verbreitung: 
Einzelprojekt
Gemeldet durch: 
Bezirksamt Neukölln
Einzugsbereich: 
Bezirksregion oder Institution
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Das Angebot richtet sich an Schüler/innen der Ernst-Abbe-Schule. Ziele sind, den Schüler/innen in den Nachmittagsstunden eine sinnvolle Freizeitgestaltung anzubieten, die Schule als attraktiven Lern- und Lebensraum zu gestalten, die Persönlichkeit, das Sozialverhalten und die Selbständigkeit der Schüler/innen zu fördern sowie das Interesse der Eltern an der Freizeitgestaltung ihrer Kinder zu wecken.
Aktivitäten: 
Die Nachmittagsbetreuung erfolgt durch pädagogische Fachkräfte. Jugendliche haben die Möglichkeit, Hausaufgaben zu erledigen und an Freizeitaktivitäten teilzunehmen.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
Ismail Ünsal, DAZ – Deutsch-Arabisches Zentrum, Uthmannstraße 23, 12043 Berlin, 030/56826672
213-0224

Jugendsozialarbeit an Berliner Schulen: Projekte an den Grundschulen

Träger: 
54 verschiedene Träger der Kinder- und Jugendhilfe setzen das Programm an 121 Grundschulen um
Handlungsfeld: 
Kinder- und Jugendhilfe
Verbreitung: 
Programm oder Serie
Gemeldet durch: 
SenBJW
Einzugsbereich: 
Bezirksregion oder Institution
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
An (fast) allen 121 Grundschulen im Programm "Jugendsozialarbeit an Berliner Schulen" werden die Programmziele "Gewaltprävention/-intervention" (99%) und "Stärkung sozialer Kompetenzen" (100%) umgesetzt.
Aktivitäten: 
Zielsetzungen: Prävention von Gewalt durch Kinder, Jugendliche bzw. Heranwachsende; Stärkung ihrer Konfliktkompetenz bzw. soziales Lernen; Prävention von Mobbing bzw. Cybermobbing. Zu den Angeboten gehören regelmäßig: Soziales Lernen für einzelne Klassen-/stufen, Ausbildung und Betreuung der Konfliktlotsen, Buddy-Projekte, Klassenprojekten zu Themen wie Gewalt, Kommunikation, Regeln; Einführung des Klassenrat-Modells.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
Stiftung SPI, Programmagentur "Jugendsozialarbeit an Berliner Schulen", Schicklerstraße 5 - 7, 10179 Berlin, 030/4597930
215-0004

Mobbingfreie Schule – gemeinsam Klasse sein

Träger: 
Techniker Krankenkasse
Handlungsfeld: 
Schule
Verbreitung: 
Programm oder Serie
Gemeldet durch: 
Eigene Recherchen
Einzugsbereich: 
Bezirksregion oder Institution
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Das Programm richtet sich an Schüler/innen der 5. bis 7. Klasse und deren Eltern mit dem Ziel der Prävention von Mobbing an Schulen.
Aktivitäten: 
Dazu werden Multiplikator/innen geschult und ihnen wird Material in Form eines Antimobbingkoffers zur Verfügung gestellt. Diese werden in fünftägigen Projektwochen gemeinsam mit den Schüler/innen in Form von Rollenspielen, Übungen und Gesprächen bearbeitet. Im Rahmen eines Elternnachmittags werden die Eltern inhaltlich einbezogen. Seit dem Schuljahr 2012/2013 bieten die Berliner Schulpsychologinnen und Schulpsychologen für Gewaltprävention und Krisenintervention Fortbildungen für Mitglieder von Krisenteams an. Das zweijährige modulare Fortbildungscurriculum enthält u.a. auch ein Modul zum Thema Mobbing in der Schule.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft, Bernhard-Weiß-Straße 6, 10178 Berlin, 030/902275050
213-0227

Seiten

Subscribe to 2014