2012

Erweiterung und Vernetzung der Schulhofbetreuung in der Rixdorfer Schule

Träger: 
LebensWelt gGmbh
Handlungsfeld: 
Schule
Verbreitung: 
Einzelprojekt
Gemeldet durch: 
Bezirksamt Neukölln
Einzugsbereich: 
Bezirksregion oder Institution
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Das Projekt richtet sich an alle Familien mit Kindern im Vor- und Grundschulalter, die im Donaukiez wohnen und deren Kinder zum Einzugsgebiet der Rixdorfer Schule gehören. Ziel ist die bessere Einbindung von Familien in die Schule durch die Zusammenarbeit unterschiedlicher Fachkräfte.
Aktivitäten: 
Dazu werden an mehreren Nachmittagen der Woche pädagogische Fachkräfte eingesetzt, die Kinder auf dem Schulhof betreuen und zum kreativen Spiel anleiten.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
Heike Kreßler, LebensWelt gGmbH, Obentrautstraße 72, 10963 Berlin, 030/61625601
213-0223

Erweiterung der Nachmittagsbetreuung am Ernst-Abbe-Gymnasium

Träger: 
EJF-Evanglisches Jugend- und Fürsorgewerk gemeinnützige AG
Handlungsfeld: 
Schule
Verbreitung: 
Einzelprojekt
Gemeldet durch: 
Bezirksamt Neukölln
Einzugsbereich: 
Bezirksregion oder Institution
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Das Angebot richtet sich an Schüler/innen der Ernst-Abbe-Schule. Ziele sind, den Schüler/innen in den Nachmittagsstunden eine sinnvolle Freizeitgestaltung anzubieten, die Schule als attraktiven Lern- und Lebensraum zu gestalten, die Persönlichkeit, das Sozialverhalten und die Selbständigkeit der Schüler/innen zu fördern sowie das Interesse der Eltern an der Freizeitgestaltung ihrer Kinder zu wecken.
Aktivitäten: 
Die Nachmittagsbetreuung erfolgt durch pädagogische Fachkräfte. Jugendliche haben die Möglichkeit, Hausaufgaben zu erledigen und an Freizeitaktivitäten teilzunehmen.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
Ismail Ünsal, DAZ – Deutsch-Arabisches Zentrum, Uthmannstraße 23, 12043 Berlin, 030/56826672
213-0224

Mobbingfreie Schule – gemeinsam Klasse sein

Träger: 
Techniker Krankenkasse
Handlungsfeld: 
Schule
Verbreitung: 
Programm oder Serie
Gemeldet durch: 
Eigene Recherchen
Einzugsbereich: 
Bezirksregion oder Institution
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Das Programm richtet sich an Schüler/innen der 5. bis 7. Klasse und deren Eltern mit dem Ziel der Prävention von Mobbing an Schulen.
Aktivitäten: 
Dazu werden Multiplikator/innen geschult und ihnen wird Material in Form eines Antimobbingkoffers zur Verfügung gestellt. Diese werden in fünftägigen Projektwochen gemeinsam mit den Schüler/innen in Form von Rollenspielen, Übungen und Gesprächen bearbeitet. Im Rahmen eines Elternnachmittags werden die Eltern inhaltlich einbezogen. Seit dem Schuljahr 2012/2013 bieten die Berliner Schulpsychologinnen und Schulpsychologen für Gewaltprävention und Krisenintervention Fortbildungen für Mitglieder von Krisenteams an. Das zweijährige modulare Fortbildungscurriculum enthält u.a. auch ein Modul zum Thema Mobbing in der Schule.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft, Bernhard-Weiß-Straße 6, 10178 Berlin, 030/902275050
213-0227

Straße mit Dach

Träger: 
Gangway e.V. – Verein für Straßensozialarbeit
Handlungsfeld: 
Kinder- und Jugendhilfe
Verbreitung: 
Einzelprojekt
Gemeldet durch: 
Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg
Einzugsbereich: 
Bezirksregion oder Institution
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Das Angebot richtet sich an Jugendliche und Heranwachsende, die von Gangway e.V. im Rahmen der Straßensozialarbeit betreut werden. Zielsetzung ist es, sie zu stärken, ihr Leben eigenverantwortlich in die Hand zu nehmen.
Aktivitäten: 
Im Rahmen des Projektes wird ein Treffpunkt mit offenen Angeboten bereitgestellt.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
Elvira Berndt, Gangway e.V.-Verein für Straßensozialarbeit, Schumannstraße 5, 10117 Berlin, 030/28302322
213-0228

JuDo – Raufen nach Regeln

Träger: 
Nils Feyerabend, Judolehrer und Judotrainer
Handlungsfeld: 
Sport
Verbreitung: 
Einzelprojekt
Gemeldet durch: 
Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg
Einzugsbereich: 
Bezirksregion oder Institution
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Das Angebot richtet sich an Grundschüler/innen der 5. und 6. Klasse. Ziel ist es, einen Rahmen zu schaffen, in dem Kinder körperliche Zweikämpfe fair austragen können. Dadurch sollen Machtkämpfe zwischen Kindern außerhalb des Trainings eingedämmt werden.
Aktivitäten: 
Das Angebot wird regelmäßig über ein Schuljahr hinweg in der Aula der Rudolf-Hildebrand-Grundschule in der Region Mariendorf angeboten.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
Nils Feyerabend, TSV Rudow Abt. Judo, c/o Joachim Voigtmann Deutschtaler Straße 107 12355 Berlin, 030/51065700
213-0229

Kick Projekt-nachbarschaftliche Arbeit

Träger: 
GSJ – Gesellschaft für Sport und Jugendsozialarbeit gGmbH
Handlungsfeld: 
Stadt
Verbreitung: 
Einzelprojekt
Gemeldet durch: 
Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg
Einzugsbereich: 
Bezirksregion oder Institution
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Das KICK-Projekt will mit Sportangeboten und sozialpädagogischen Methoden dem Abgleiten von Kindern und Jugendlichen in die Kriminalität entgegenwirken. Während der Betreuung der Jugendlichen sollen vorhandene Defizite aufgearbeitet sowie Normen und Werte vermittelt werden. Insgesamt sollen die Teilnehmer/innen durch das Erfahren von Anerkennung, Strukturen und einer eigenen Zielbestimmung neue, positive Lebensperspektiven entwickeln. Das Angebot richtet sich an 13- bis 25-Jährige aus der John-Locke-Siedlung und der Nahariya-Siedlung im Bezirk Tempelhof-Schöneberg.
Aktivitäten: 
Es werden Sport- und Beratungsangebote bereitgestellt.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
Thomas Martens, GSJ – Gesellschaft für Sport und Jugendsozialarbeit gGmbH, Hanns-Braun-Straße 2/Friesenhaus II, 14053 Berlin, 030/3009850
213-0239

Kick im Boxring

Träger: 
GSJ – Gesellschaft für Sport und Jugendsozialarbeit gGmbH
Handlungsfeld: 
Sport
Verbreitung: 
Programm oder Serie
Gemeldet durch: 
Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg
Einzugsbereich: 
Bezirksregion oder Institution
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Das Programm richtet sich an Kinder und Jugendliche mit dem Ziel, durch Sport Selbstvertrauen, Fairness, soziale Kompetenzen und Regelakzeptanz zu fördern.
Aktivitäten: 
Dazu wird an fünf Standorten in Berlin ein- bis dreimal wöchentlich ein Boxtraining mit pädagogisch geschulten Trainer/innen umgesetzt. Zudem werden Seminare für Schulen und Vereine zu den Themen Teamarbeit, Konfliktlösung, Sport und gesunde Ernährung angeboten.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
Christof Helmes, Jan Kaminski, Thomas Jansen, KICK im Boxring, Paul-Heyse-Straße 25, 10407 Berlin, 030/42023888
213-0240

Umgang mit Aggressionen und Gewalt im öffentlichen Raum

Träger: 
Polizei Berlin
Handlungsfeld: 
Polizei
Verbreitung: 
Programm oder Serie
Gemeldet durch: 
Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg
Einzugsbereich: 
Bezirksregion oder Institution
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Das Seminar der Polizei richtet sich vorangig an Erwachsene, wird aber auch anlassbezogen genutzt, um beispielsweise Anwohner/innen, Jugendliche, Eltern und Mitarbeiter/innen von Jugendfreizeiteinrichtungen anzusprechen. Ziel ist der Abbau von Angst und das Vereinbaren von Verhaltensregeln bei körperlicher und verbaler Bedrohung.
Aktivitäten: 
Im Rahmen des Seminars werden Strategien zum deeskalierendem Umgang mit Aggression und Gewalt im öffentlichen Raum vermittelt.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
Der Polizeipräsident in Berlin, Landeskriminalamt-LKA Präv 2, Columbiadamm 4, 10965 Berlin, 030/4664979219
213-0241

Sport im Kiez-Sportangebot in den Sommerferien

Träger: 
Jugendamt Tempelhof-Schöneberg in Zusammenarbeit mit weiteren Trägern
Handlungsfeld: 
Sport
Verbreitung: 
Einzelprojekt
Gemeldet durch: 
Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg
Einzugsbereich: 
Bezirksregion oder Institution
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Das Angebot richtet sich an Jugendliche, Heranwachsende und junge Erwachsene im Alter von 13 bis 21 Jahren mit dem Ziel, in den Sommerferien ein attraktives Freizeitangebot zur Verfügung zu stellen.
Aktivitäten: 
Dazu wird in den Sommerferien ein Sportangebot auf dem Außengelände des Kinder- und Jugendhauses Lichtenrade bereitgestellt.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
k.A.
213-0242

Schule ohne Rassismus-Schule mit Courage

Träger: 
Aktion Courage e.V.
Handlungsfeld: 
Schule
Verbreitung: 
Programm oder Serie
Gemeldet durch: 
Eigene Recherchen
Einzugsbereich: 
Bezirksregion oder Institution
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Das bundesweite Programm richtet sich an Schulen mit dem Ziel eines kontinuierlichen Engagements gegen Rassismus und Formen von Diskriminierung, Mobbing sowie Gewalt.
Aktivitäten: 
Dazu werden Schüler/innen durch Bundes- und Landeskoordinationen motiviert, sich initiativ für den Titel „Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" zertifizieren zu lassen. Hierfür müssen sie eine Person des öffentlichen Lebens als Paten oder Patin finden, der/die sie symbolisch unterstützt. Zudem müssen die Mitglieder der Schule sich mehrheitlich zum Engagement verpflichten.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
Sanem Kleff, Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage, Landeskoordiantion Berlin, Ahornstraße 5, 10787 Berlin, 030/2145860
213-0243

Seiten

Subscribe to 2012