2012

Sport im Olympiapark Berlin

Träger: 
Landessportbund Berlin e.V. (LSB)
Handlungsfeld: 
Sport
Verbreitung: 
Einzelprojekt
Gemeldet durch: 
Landeskommission Berlin gegen Gewalt
Einzugsbereich: 
Berlinweit
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Ziel der Veranstaltung ist es u.a., Angebote von gewaltpräventiv beratenden Trägern der Sport- und Jugendsozialarbeit vorzustellen. Generelle Zielsetzungen: Prävention von Gewalt durch Kinder, Jugendliche bzw. Heranwachsende; Stärkung ihrer Konfliktlösungkompetenz bzw. soziales Lernen, Prävention von Mobbing bzw. Cybermobbing; Information der Fachöffentlichkeit bzw. Öffentlichkeit.
Aktivitäten: 
Veranstaltung zum Thema Sport gegen Gewalt, Workshops, Darstellung von Konfliktsituationen, Tipps zur Vorbeugung und Vermeidung bedrohlicher Situationen bzw. zum Verhalten bei der Konfrontation mit gewaltbereiten Personen, sinnvolle und gewaltfreie Freizeitbeschäftigung, u.v.m.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
Manuel Lützen, Landessportbund Berlin e.V., Jesse-Owens-Allee 2, 14053 Berlin, 030/300020
213-0050

BFG Nr. 47: Die Praxis von Vorurteils- und Gewaltprävention in zwei Berliner Quartieren

Träger: 
Landeskommission Berlin gegen Gewalt
Handlungsfeld: 
Übergreifend
Verbreitung: 
Einzelprojekt
Gemeldet durch: 
Landeskommission Berlin gegen Gewalt
Einzugsbereich: 
Berlinweit
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Gegenstand des Forschungsberichtes ist die Praxis von Vorurteils- und Gewaltprävention auf kommunaler Ebene am Beispiel von zwei Berliner Quartieren. Zielgruppe sind Fachexpert/innen sowie die interessierte Öffentlichkeit.
Aktivitäten: 
Der Bericht ist als Druckfassung und online erhältlich.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
Landeskommission Berlin gegen Gewalt, Senatsverwaltung für Inneres und Sport, Klosterstraße 47, 10179 Berlin, 030/902232913
213-0055

BFG Nr. 46: Brücken bauen - Respekt fördern-Vielfalt gestalten. Dokumentation des 11. Berliner Präventionstags

Träger: 
Landeskommission Berlin gegen Gewalt
Handlungsfeld: 
Übergreifend
Verbreitung: 
Einzelprojekt
Gemeldet durch: 
Landeskommission Berlin gegen Gewalt
Einzugsbereich: 
Berlinweit
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Die Dokumentation des 11. Berliner Präventionstages „Brücken bauen, Respekt fördern, Vielfalt gestalten" richtet sich an Expert/innen sowie an die interessierte Öffentlichkeit.
Aktivitäten: 
Die Broschüre ist als Druckfassung und online erhältlich.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
Landeskommission Berlin gegen Gewalt, Senatsverwaltung für Inneres und Sport, Klosterstraße 47, 10179 Berlin, 030/902232913
213-0062

Präventionspreis 2012: „Schöne neue Welt – total vernetzt! Fluch oder Segen?“

Träger: 
Landeskommission Berlin gegen Gewalt
Handlungsfeld: 
Übergreifend
Verbreitung: 
Einzelprojekt
Gemeldet durch: 
Landeskommission Berlin gegen Gewalt
Einzugsbereich: 
Berlinweit
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Ziel des Präventionspreises ist die Würdigung und Unterstützung besonderer Leistungen im Bereich der Gewalt- und Kriminalitätsprävention im Land Berlin, hier insbesondere die Erforschung verschiedener Formen von Gewalt im Netz, die Prävention exzessiver Mediennutzung sowie innovative Aktivitäten zum Erwerb von Medienkompetenz.
Aktivitäten: 
Mit dem Präventionspreis wurden sechs gewaltpräventive Projekte, die sich auf die Mediennutzung junger Menschen beziehen, geehrt.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
Landeskommission Berlin gegen Gewalt, Senatsverwaltung für Inneres und Sport, Klosterstraße 47, 10179 Berlin, 030/902232913
213-0077

Präventionstag 2012: „Schöne neue Welt – total vernetzt! Fluch oder Segen?“

Träger: 
Landeskommission Berlin gegen Gewalt
Handlungsfeld: 
Übergreifend
Verbreitung: 
Einzelprojekt
Gemeldet durch: 
Landeskommission Berlin gegen Gewalt
Einzugsbereich: 
Berlinweit
Format: 
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Der Berliner Präventionstag ist eine jährliche Veranstaltung, die sich an die Öffentlichkeit und die Fachöffentlichkeit gewaltpräventiver Arbeit richtet. Zielsetzung ist die öffentliche Würdigung gewaltpräventiver Arbeit und die Auseinandersetzung mit spezifischen Themenschwerpunkten.
Aktivitäten: 
In Fachvorträgen wurden Chancen und Risiken der Mediennutzung durch Jugendliche diskuktiert. Im Rahmen der Preisverleihung wurden Präventionsansätze auf diesem Gebiet gewürdigt.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
Landeskommission Berlin gegen Gewalt, Senatsverwaltung für Inneres und Sport, Klosterstraße 47, 10179 Berlin, 030/902232913
213-0078

Forschungsprojekt „Intensivtäter III“

Träger: 
Landeskommission Berlin gegen Gewalt, HWR Berlin
Handlungsfeld: 
Arbeit mit Jugendlichen nach Straffälligkeit
Verbreitung: 
Einzelprojekt
Gemeldet durch: 
Landeskommission Berlin gegen Gewalt
Einzugsbereich: 
Berlinweit
Format: 
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Das Forschungsprojekt „Intensivtäter in Berlin Teil III – Haftverläufe und Ausblicke auf die Legalbewährung junger Mehrfachtäter“ von Prof. Dr. Claudius Ohder widmet sich unterschiedlichen Aspekten des Haftverlaufs von Intensivtätern und der Frage, wie sie auf das Leben nach der Haftentlassung vorbereitet werden.
Aktivitäten: 
Nach Abschluss des Forschungsprojekts 2012 wurde 2013 in den entsprechenden Ressorts mit den Ergebnissen weitergearbeitet.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
Prof. Dr. Claudius Ohder, Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin, FB Polizei und Sicherheitsmanagement, Alt-Friedrichsfelde 60, 10315 Berlin, 030/308772851
213-0082

Soccer gegen Homophobie

Träger: 
Lesben- und Schwulenverband (LSVD) in Deutschland-Landesverband Berlin-Brandenburg e.V.
Handlungsfeld: 
Sport
Verbreitung: 
Einzelprojekt
Gemeldet durch: 
Landeskommission Berlin gegen Gewalt
Einzugsbereich: 
Berlinweit
Format: 
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Ziel des Projektes ist, Vertreter/innen der Berliner Fußballvereine für die Bekämpfung von Homophobie zu sensibilisieren und zu qualifizieren. Konkrete Zielgruppen innerhalb der Vereine sind Trainer/innen, Betreuer/innen, Ehrenamtliche, Schiedsrichter/innen, Fußballspieler/innen sowie Eltern.
Aktivitäten: 
Dazu werden Fachtage umgesetzt, z.B. die Veranstaltung „Vereine stark machen für Vielfalt im Fußball" mit Vorträgen und Workshops zu den Themen Homophobie im Fußball, Gewaltprävention und Frauenfußball. Zu den weiteren Aktivitäten zählen ein anonymes Postfach, bei dem Fälle homophober Diskriminierung thematisiert werden können, und das Stadionbanner mit der Aufschrift „Fußballfans gegen Homophobie“.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
Christian Rudolph, Lesben- und Schwulenverband in Deutschland (LSVD), Landesverband Berlin-Brandenburg e.V., Kleiststraße 35, 10787 Berlin, 030/22502215
213-0088

Seiten

Subscribe to 2012