Arbeit mit Kindern, Jugendlichen, Heranwachsenden oder Eltern

Gewaltpräventive Angebote der Jugendarbeit mit dem Schwerpunkt Sport

Träger: 
Jugendclub Heckerdamm
Handlungsfeld: 
Sport
Verbreitung: 
Einzelprojekt
Gemeldet durch: 
Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf
Einzugsbereich: 
Bezirksregion oder Institution
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Im Rahmen des Jugendclubs werden mehrere sportpädagogische Angebote mit gewaltpräventiven Zielsetzungen umgesetzt. Das Fußballprojekt richtet sich an Schüler/innen einer fünften Klasse mit der Zielsetzung, das Einhalten von Regeln zu lernen, die sozialen Kompetenzen zu verbessern und konkrete Konfliktlagen im Klassenverband zu bearbeiten. Das Projekt „Judo und Kraftsport" richtet sich an Kinder und Jugendliche. Zielsetzungen sind, ein drogen- und gewaltfreies Leben zu führen, die eigenen Stärken und Schwächen kennenzulernen und Selbstbewusstsein zu entwickeln.
Aktivitäten: 
Zu den sportpädgogischen Angeboten zählen z.B. Fußball sowie „Judo und Kraftsport".
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
Uwe Weise, Jugendclub Heckerdamm, Heckerdamm 210, 13627 Berlin, 030/34093896
214-0009

Mitternachtsfußball in Charlottenburg-Nord

Träger: 
Jugendclubring Berlin
Handlungsfeld: 
Sport
Verbreitung: 
Einzelprojekt
Gemeldet durch: 
Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf
Einzugsbereich: 
Bezirksregion oder Institution
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Das Projekt wird überwiegend von männlichen Jugendlichen genutzt. Ziel ist es, Jugendlichen in den Nachtstunden ein Freizeitangebot zu unterbreiten, mit dem Anspruch, Aggressionen abzubauen und ein tolerantes und faires Miteinander zu fördern
Aktivitäten: 
Die Jugendlichen spielen in den Nachtstunden Hallenfußball. Das Angebot wird sozialpädagogisch angeleitet.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
Harald Bohn, Jugendclubring Berlin e.V., Zillestraße 54, 10585 Berlin, 030/902912775
214-0010

Medien gegen Vorurteile

Träger: 
Haus der Jugend Charlottenburg (Jugendfreizeiteinrichtung)
Handlungsfeld: 
Kinder- und Jugendhilfe
Verbreitung: 
Einzelprojekt
Gemeldet durch: 
Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf
Einzugsbereich: 
Bezirksregion oder Institution
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Die Jugendfreizeiteinrichtung bietet im Rahmen der offenen Arbeit sowie an Schulen Trainings für Schüler/innen der 5. und 6. Klasse an. Ziel ist der Abbau von Vorurteilen.
Aktivitäten: 
Im Rahmen des Trainings erstellen die Teilnehmer/innen ein medial-künstlerisches Projekt.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
Raimar Brahms, Haus der Jugend Charlottenburg, Zillestraße 54,10585 Berlin, 030/902912775
214-0014

Coolness-Training

Träger: 
Verschiedene Träger, z.B. Der Rote Faden GbR-Gesellschaft für familiäre Hilfen
Handlungsfeld: 
Kinder- und Jugendhilfe
Verbreitung: 
Programm oder Serie
Gemeldet durch: 
Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf
Einzugsbereich: 
Bezirksregion oder Institution
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Das Coolness-Training richtet sich an Grundschulkinder, die durch körperliche Gewalt auffällig geworden sind. Ziel ist die Reduzierung des Gewaltpotenzials.
Aktivitäten: 
Das Training wird von ausgebildeten Coolness-Trainer/innen angeboten. Es besteht aus zwölf Sitzungen. Es umfasst Methoden der konfrontativen Pädagogik. Einige Träger legen besonderen Wert auf die sozialräumlichen Anbindung ihres Angebotes.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
Informationen zu Fortbildungen bei Rainer Gall, Hauerweg 7, 46049 Oberhausen, 0171/1478343
214-0015

Boxtraining statt Gewalt im Multikulturellen Jugend Integrationszentraum e.V.

Träger: 
Multikulturelles Jugend Integrationszentrum e.V.
Handlungsfeld: 
Sport
Verbreitung: 
Einzelprojekt
Gemeldet durch: 
Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf
Einzugsbereich: 
Bezirk
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Das Angebot richtet sich an Kinder, Jugendliche und Heranwachsende mit und ohne Migrationshintergrund. Ziele sind, eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung, der Abbau von Aggressionen und das Erlernen von Teamwork, Disziplin, Zielstrebigkeit, Ausdauer und Zuverlässigkeit.
Aktivitäten: 
Das Projekt setzt sich aus den Modulen Boxtraining, Anti-Gewalt-Training und Konfliktlösetraining zusammen. Es wird wöchtendlich für zwei Stunden angeboten.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
Ibraim Ali Khan, Multikulturelles Jugend Integrationszentrum e.V., Kaiser-Friedrich-Straße 34, 10627 Berlin, 030/85740735
214-0016

Seminare und Workshops gegen Jugendkriminalität

Träger: 
Multikulturelles Jugend Integrationszentrum e.V.
Handlungsfeld: 
Arbeit mit Jugendlichen nach Straffälligkeit
Verbreitung: 
Einzelprojekt
Gemeldet durch: 
Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf
Einzugsbereich: 
Bezirk
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Das Angebot richtet sich an straffällig gewordene Jugendliche und Heranwachsende sowie gefährdete und andere an dieser Thematik interessierte Jugendliche und junge Erwachsene mit und ohne Migrationshintergrund. Ein Drittel der Teilnehmenden sind weiblich. Ziele sind die Stärkung des Selbstvertrauens, der Abbau von Aggressionen, die Stärkung von Disziplin, Zielstrebigkeit und Teamfähigkeit, der gewaltfreie Umgang mit Problemsituationen und das Erlernen alternativer Lösungsstrategien. Das Projekt soll dazu beitragen, die Jugendkriminalität im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf zu reduzieren.
Aktivitäten: 
Die Seminare und Workshops finden wöchentlich statt und setzen eine verbindliche Teilnahme voraus. Zu den Methoden zählen u.a. Rollenspiele, Diskussionen, Gruuppenarbeit, Input und das Produzieren von Filmen.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
Ibraim Ali Khan, Multikulturelles Jugend Integrationszentrum e.V., Kaiser-Friedrich-Straße 34, 10627 Berlin, 030/85740735
214-0017

Cyberlotsen

Träger: 
AmBerCo Ambulante Beratung & Coaching e.V.
Handlungsfeld: 
Schule
Verbreitung: 
Programm oder Serie
Gemeldet durch: 
Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf
Einzugsbereich: 
Bezirksregion oder Institution
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Das Angebot richtet sich an Schüler/innen weiterführender Förderschulen, u.a. auch an gehörlose Schüler/innen. Es zielt auf die Prävention von Cybermobbing und thematisiert Urheberrechtsverstöße und übermäßigen Computerspiel-Konsum.
Aktivitäten: 
Das Projekt wurde an drei Förderschulen im Rahmen der Schulsozialarbeit umgesetzt. Dabei wurden Achtklässler/innen zu Cyberlots/innen fortgebildet. Sie leisten Aufklärungsarbeit für ihre Mitschüler/innen und im Rahmen von Elternabenden.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
Lorna Ritchie, AmBerCo Ambulante Beratung & Coaching e.V., Wilmersdorfer Straße 102, 10629 Berlin, 030/32766603
214-0018

Boxtraining statt Gewalt im Haus der Jugend Anne Frank

Träger: 
Haus der Jugend Anne Frank
Handlungsfeld: 
Sport
Verbreitung: 
Einzelprojekt
Gemeldet durch: 
Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf
Einzugsbereich: 
Bezirksregion oder Institution
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Das Angebot wird vor allem von männlichen Jugendlichen und Heranwachsenden wahrgenommen. Ziel ist der Spannungs- und Aggressionsabbau, die Stärkung von Toleranz, das Einhalten von Grenzen sowie die Förderung von Selbstsicherheit und Selbstvertrauen.
Aktivitäten: 
Dazu wird ein regelmäßiges Boxtraining angeboten.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
Karin Cummerwie, Haus der Jugend Anne Frank, Mecklenburgische Straße15, 10713 Berlin, 030/83223651
214-0019

Gewaltpräventive Angebote der Jugendarbeit mit dem Schwerpunkt Sport

Träger: 
Jugendamt Charlottenburg-Wilmersdorf
Handlungsfeld: 
Sport
Verbreitung: 
Einzelprojekt
Gemeldet durch: 
Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf
Einzugsbereich: 
Bezirksregion oder Institution
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Die Angebote richten sich an Jugendliche und Heranwachsende. Das Hallenkick von 20 bis 24 Uhr wird überwiegend von männlichen Teilnehmern genutzt. Zu den Zielen der Sportangebote zählen Freude und Spaß an der Bewegung in einem toleranten und fairen Rahmen, Verlieren und Gewinnen sowie Fairness und Respekt gegenüber der gegnerischen Gruppe erlernen. Das Angebot Sport in der Freizeit zielt insbesondere auf ein drogen- und gewaltfreies Leben durch sportliche Betätigung, das Erkennen von eigenen Stärken und Schwächen und die Förderung des Selbstbewusstseins.
Aktivitäten: 
Dazu zählen z.B. das regelmäßige Angebot „Hallenkick", d.h. ein offenes Hallenfußballturnier, das Angebot „Sport in der Freizeit sowie jährliche überregionale Fußball- und Tischtennisturniere.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
Guido Wank-Gömüsay, Haus der Jugend Anne Frank, Mecklenburgische Straße15 10713 Berlin, 030/83223651
214-0020

Erwachsen werden mit der Phönixzeit

Träger: 
Manne e.V.-Information, Bildung, Beratung für Jungen und Männer
Handlungsfeld: 
Kinder- und Jugendhilfe
Verbreitung: 
Einzelprojekt
Gemeldet durch: 
Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf
Einzugsbereich: 
Bezirk
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Über das Mehrgenerationenhaus Phönix in Steglitz-Zehlendorf kann das kostenpflichtige Angebot des Trägers Manne e.V. gebucht werden. Darin werden 13- bis 15-jährige Jungen im Übergangsprozess vom Kind zum jungen Mann bei der Gestaltung ihres eigenen Lebensentwurfes unterstützt und begleitet.
Aktivitäten: 
In neun Veranstaltungen, die sich über acht Monate erstrecken, werden Themen wie der Umgang mit dem Körper, Liebe, Unsicherheit Aggressionen, Freundschaft und Selbstbehauptung thematisiert. Höhepunkt bildet eine mehrtägige Veranstaltung in der Natur.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
Timm Lehmann, Mehrgenerationenhaus Phoenix, Mittelhof e.V., Teltower Damm 228, 14167 Berlin, 030/3084509247
214-0021

Seiten

Subscribe to Arbeit mit Kindern, Jugendlichen, Heranwachsenden oder Eltern