Arbeit mit Kindern, Jugendlichen, Heranwachsenden oder Eltern

Interkulturelle Übergangsräume - Erweiterung von Kommunikations- und Interventionsmöglichkeiten in konfliktträchtigen Gruppen

Träger: 
Institut für Kulturanalyse e.V.
Handlungsfeld: 
Übergreifend
Verbreitung: 
Programm oder Serie
Gemeldet durch: 
Landeskommission Berlin gegen Gewalt
Einzugsbereich: 
Berlinweit
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Mit Eltern, jungen Erwachsenen, Lehrer/innen sowie Mitgliedern von Moscheegemeinden Probleme der Selbst- und Fremdausgrenzung thematisieren. Ziel ist es Bündnisse gegen Rückzugstendenzen zu schaffen. Zielsetzungen: Prävention von Gewalt durch Kinder, Jugendliche bzw. Heranwachsende; Stärkung ihrer Konfliktlösungskompetenz bzw. soziales Lernen; Information der fachöffentlichkeit bzw. Öffentlichkeit; Prävention elterlicher Gewalt; Radikalisierungsprävention.
Aktivitäten: 
Elternversammlungen, Diskussionsrunden, Workshops.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
Institut für Kulturanalyse e.V., Wintersteinstraße 16, 10587 Berlin. 030/3217496
215-0009

"Wie wollen wir leben?" — Filme und Methoden für die pädagogische Praxis zu Islam, Islamfeindlichkeit, Islamismus und Demokratie

Träger: 
Ufuq e.V.
Handlungsfeld: 
Übergreifend
Verbreitung: 
Programm oder Serie
Gemeldet durch: 
Landeskommission Berlin gegen Gewalt
Einzugsbereich: 
Berlinweit
Aktivitäten: 
Zielsetzungen: Prävention von Gewalt durch Kinder, Jugendliche bzw. Heranwachsende; Stärkung ihrer Konfliktlösungskompetenz bzw. soziales Lernen; Radikalisierungsprävention. Erreicht werden soll dies durch Teambetreuung und Koordination von Teamer/innen-Workshops "Wie wollen wir leben?" in Berliner Schulen und Jugendeinrichtungen zu Islam, Islamfeindlichkeit und Islamismus.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
Ufuq e.V., Wissmannstraße 20-21, 12049 Berlin, 030/98341051
215-0008

Konflikt-Abbau durch Beratung und Integrationsförderung für Flüchtlinge und Asylsuchende

Träger: 
Arabisches Kulturinstitut (AKI) e.V.
Handlungsfeld: 
Übergreifend
Verbreitung: 
Programm oder Serie
Gemeldet durch: 
Landeskommission Berlin gegen Gewalt
Einzugsbereich: 
Berlinweit
Aktivitäten: 
Zielsetzungen: Entgegenwirken salafistisch-islamistischer Bestrebungen junger orientierungs- und perspektivloser Flüchtlinge mittels Informationen und praktischer Hilfen. Stärkung ihrer Konfliktlösungskompetenz bzw. soziales Lernen und Radikalisierungsprävention. Vermittlung von Sprachkenntnissen, Unterstützung bei behördlich-sozialen Barrieren, Wertevermittlung, Freizeitaktivitäten, Konfliktlösungen in Gruppengesprächen und individueller Beratung sowie Seminaren.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
Arabisches Kulturinstitut (AKI) e.V., Falkstraße 23, 12053 Berlin, 030/68081472
215-0007

Jugendsozialarbeit an Berliner Schulen: Projekte an Beruflichen Schulen

Träger: 
5 verschiedene Träger der Kinder- und Jugendhilfe setzen das Programm an 19 Beruflichen Schulen um.
Handlungsfeld: 
Schule
Verbreitung: 
Programm oder Serie
Gemeldet durch: 
SenBJW
Einzugsbereich: 
Bezirksregion oder Institution
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
An (fast) allen 19 Beruflichen im Programm werden die Programmziele "Gewaltprävention/-intervention" (79%) und "Stärkung der sozialen Kompetenz" (100%) umgesetzt.
Aktivitäten: 
Zielsetzungen: Prävention von Gewalt durch Kinder, Jugendliche bzw. Heranwachsende; Stärkung ihrer Konfliktlösungskompetenz bzw. soziales Lernen; Prävention von Mobbing bzw. Cybermobbing. Zu den Angeboten gehören hier regelmäßig: Klassentrainings zur Stärkung der Teamfähigkeit und des Klassenklimas oder zur Förderung der Konfliktfähigkeit.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
Stiftung SPI, Programmagentur "Jugendsozialarbeit an Berliner Schulen", Schicklerstraße 5 - 7, 10179 Berlin, 030/4597930
215-0006

Jugendsozialarbeit an Berliner Schulen: Projekte an Integrierten Sekundarschulen, an Förderzentren und an Gymnasien

Träger: 
34 verschiedene Träger der Kinder- und Jugendhilfe setzen das Programm an 59 Integrierten Sekundarschulen um. 20 verschiedene Träger setzen das Programm an 36 Förderzentren um. 3 verschiedene Träger setzen das Programm an 9 Gymnasien um.
Handlungsfeld: 
Schule
Verbreitung: 
Programm oder Serie
Gemeldet durch: 
SenBJW
Einzugsbereich: 
Bezirksregion oder Institution
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
An (fast) allen 59 Sekundarschulen im Programm werden die Programmziele "Gewaltprävention/-intervention" (98%) und "Stärkung sozialer Kompetenzen" (100%) umgesetzt. An (fast) allen 36 Förderzentren im Programm werden die Programmziele "Gewaltprävention/-intervention" (86%) und "Stärkung sozialer Kompetenzen" (100%) umgesetzt. An (fast) allen 9 Gymnasien im Programm werden die Programmziele "Gewaltprävention/-intervention" (89%) und "Stärkung sozialer Kompetenzen" (100%) umgesetzt.
Aktivitäten: 
Zielsetzungen: Prävention von Gewalt durch Kinder, Jugendliche bzw. Heranwachsende; Stärkung ihrer Konfliktlösungskompetenz bzw. soziales Lernen; Prävention von Mobbing bzw. Cybermobbing. Zu den Angeboten gehören hier regelmäßig: Klassenrat, Streitschlichterprojekte (z.B. Buddy-Projekt), Angebote zur Förderung der Team- und Kooperationsfähigkeit (z.B. Hochseilgarten), Übungen zur Förderung von Toleranz; Klassenprojekte zu Themen wie Sexualität, Vielfalt, Kultur, Religion usw., Trainings zu Mobbing/Cybermobbing, Übungen zur Förderung der Kommunikationsfähigkeit (z.B. in Form von Rollenspielen) und zur Konfliktlösung, gewaltfreie Kommunikation, Sensibilisierung für verbale und körperliche Gewalt (Prävention), Umgang mit sozialen Netzwerken, Thematisierung unterschiedlicher Formen von Diskriminierung und Stressbewältigung.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
Stiftung SPI, Programmagentur "Jugendsozialarbeit an Berliner Schulen", Schicklerstraße 5 - 7, 10179 Berlin, 030/4597930
215-0005

Breakdance für Jungen

Träger: 
Reginhard-Schule Reinickendorf
Handlungsfeld: 
Sport
Verbreitung: 
Einzelprojekt
Gemeldet durch: 
Bezirksamt Reinickendorf
Einzugsbereich: 
Bezirksregion oder Institution
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Das Angebot richtet sich Jungen aus den 5. und 6. Klassen, insbesondere an verhaltensauffällige oder gewaltbereite Jungen. Ziele sind die Beteiligung an einem sportlichen Teamspiel und das Erlernen von Breakdance. Durch Gespräche, Anfangs- und Endrituale sollen sie ihre soziale Kompetenzen verbessern und die Gewaltbereitschaft im Schulalltag reduzieren.
Aktivitäten: 
Dazu wird ein Breakdance-Kurs angeboten.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
Susanne de Bastion, Schulstation Reginhard-Grundschule, tandem BQG-gemeinnützige Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft mbH, Letteallee 39-41, 13409 Berlin, 030/40047295
214-0052

Reflexionstag des Anti-Mobbing-Projektes

Träger: 
Aufwind e.V.
Handlungsfeld: 
Schule
Verbreitung: 
Einzelprojekt
Gemeldet durch: 
Bezirksamt Reinickendorf
Einzugsbereich: 
Bezirksregion oder Institution
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Der Reflexionstag richtet sich an Grundschüler/innen im Alter von elf bis zwölf Jahren. Ziele sind Festigung der erworbenen sozialen Kompetenzen
Aktivitäten: 
Dazu werden Gruppenspiele zur Stärkung der Klassengemeinschaft umgesetzt.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
Elke Wedepohl, Schulstation Kolumbus-Grundschule, Büchsenweg 23a, 13409 Berlin, 030/49851457
214-0053

Anti-Gewalt-Training der 6. Klassen

Träger: 
Aufwind e.V. in Kooperation mit der Polizei Berlin
Handlungsfeld: 
Schule
Verbreitung: 
Einzelprojekt
Gemeldet durch: 
Bezirksamt Reinickendorf
Einzugsbereich: 
Bezirksregion oder Institution
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Das Training richtet sich an Schüler/innen aller sechsten Klassen. Es wird in gemischtgeschlechtlichtlichen und Teilungsgruppen umgesetzt. Ziel ist die Prävention von Gewalt und Cybermobbing.
Aktivitäten: 
In Zusammenarbeit von Polizei und Schulsozialarbeiter/innen wird ein zweitägiges Training umgesetzt. Zu den Methoden zählen Gruppenarbeit und Rollenspiele.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
Elke Wedepohl, Schulstation Kolumbus-Grundschule, Büchsenweg 23a, 13409 Berlin, 030/49851457
214-0055

Projekttage zur sexuellen Selbstbestimmung

Träger: 
Aufwind e.V., Berliner Jungs e.V., freiberufliche Wendo-Trainerin
Handlungsfeld: 
Schule
Verbreitung: 
Einzelprojekt
Gemeldet durch: 
Bezirksamt Reinickendorf
Einzugsbereich: 
Bezirksregion oder Institution
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Die geschlechtsspezifischen Projekttage für Jungen der fünften Klasse zielen auf die Aufklärung zu sexuellem Missbrauch an Jungen, das Erkennen von Täterstrategien, die Stärkung der Abwehr- und Schutzmechanismen und das Bekanntmachen von Beratungs- und Hilfsangeboten. Die Projekttage für Mädchen der fünften Klasse zielen auf die Ich-Stärkung und Selbstbehauptung.
Aktivitäten: 
Flankierend zu den zwei Projekttagen werden ein Elternabend und ein Vor- und Nachbereitungstreffen mit Lehrkräften angeboten.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
Elke Wedepohl, Schulstation Kolumbus-Grundschule, Büchsenweg 23a, 13409 Berlin, 030/49851457
214-0056

Schulprojektwoche „So lerne ich gut und fühle mich wohl“

Träger: 
Aufwind e.V. in Kooperation mit der Kreativfabrik Amendestraße und dem Kinderfreizeithaus Pankower Allee
Handlungsfeld: 
Schule
Verbreitung: 
Einzelprojekt
Gemeldet durch: 
Bezirksamt Reinickendorf
Einzugsbereich: 
Bezirksregion oder Institution
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Die Projektwoche richtet sich an alle Schülerinnen der ersten bis sechsten Klasse, deren Eltern und Lehrer/innen der Kolumbus-Grundschule Reinickendorf. Ziele sind das Erarbeiten von Schul- und Klassenregeln, die Stärkung der Teamfähigkeit, der Schul- und Klassengemeinschaften sowie des gewaltfreien Miteinanders und die Weiterentwicklung einer gewaltfreien Schulkultur.
Aktivitäten: 
Im Rahmen der Schulprojektwoche werden u.a. Kennenlern- und Kooperationsspiele, Gruppenarbeit und kreative Methoden eingesetzt.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
Elke Wedepohl, Schulstation Kolumbus-Grundschule, Büchsenweg 23a, 13409 Berlin, 030/49851457
214-0057

Seiten

Subscribe to Arbeit mit Kindern, Jugendlichen, Heranwachsenden oder Eltern