Startpunkt

Träger: 
Gangway e.V. – Verein für Straßensozialarbeit, Freie Hilfe Berlin e.V.
Handlungsfeld: 
Arbeit mit Jugendlichen nach Straffälligkeit
Verbreitung: 
Einzelprojekt
Gemeldet durch: 
SenBJW
Einzugsbereich: 
Bezirksregion oder Institution
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Hier handelt es sich um ein Beratungs- und Begleitungsangebot für inhaftierte Jugendliche und Heranwachsende, die sogenannte „Endstrafer" sind. Das Team von Startpunkt bereitet unter Einbeziehung von und in Rücksprache mit den jeweils fallbezogen zuständigen Jugendämtern und den Jugendgerichtshilfen die strukturierte Entlassung der jungen Inhaftierten bereits in der Haftzeit mit ihnen vor (freiwillige Teilnahme) und begleitet sie ab dem Tag der Entlassung intensiv in ein selbstbestimmtes und legales Leben.
Aktivitäten: 
Um den Jugendlichen Perspektiven zu eröffnen, werden sie mindestens drei Monate vor der Haftentlassung beraten und nach ihrer Freilassung zu Ämtern, Behörden etc. begleitet. Zusätzlich werden sie dann in ein Netzwerk verschiedener sozialer Unterstützungsangebote, wie zum Beispiel zur beruflichen Förderung oder zur sinnvollen Freizeitgestaltung, eingebunden.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
Matthias Gutjahr (Gangway e.V.-Verein für Straßensozialarbeit), Anne Killmann (Freie Hilfe Berlin e.V.) in- und außerhalb der Jugendstrafanstalt Berlin, Friedrich-Olbricht-Damm 40, 13627 Berlin, 030/47033748