Richtlinienförderung, Verbundausbildung

Träger: 
Handwerkskammer Berlin, im Auftrag der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen
Handlungsfeld: 
Anderes
Verbreitung: 
Einzelprojekt
Gemeldet durch: 
SenBJW
Einzugsbereich: 
Berlinweit
Zielgruppe: 
Weitere Informationen zu Zielgruppe: 
Die Förderung der Verbundausbildung ist ein wesentlicher Bestandteil der Unterstützung der Ausbildung gerade im gewerblich-technischen Bereich und damit der industriepolitischen Strategie des Landes Berlin. Unternehmen werden finanzielle Anreize zur Einrichtung zusätzlicher Ausbildungsplätze gewährt. Dabei stehen insbesondere auch benachteiligte Jugendliche im Fokus. Das Angebot richtet sich insbesondere an Unternehmen/Betriebe, die allein nicht in der Lage oder bereits sind, einen Ausbildungsplatz anzubieten. Die Maßnahmen haben zugleich Zielsetzungen im Bereich der Gewaltprävention.
Aktivitäten: 
Finazielle Unterstützung für Unternehmen, die einen Ausbidungsplatz im Rahmen der Verbundausbildung anbieten. Die Förderhöhe iegt bei maximal 37,50€ pro nachgewiesenem Ausbildungstag beim Verbundpartner, darf insgesamt 6.500€ bei einer dreijährigen Ausbildung aber nicht übersteigen.
umgesetzt im Jahr: 
Adresse: 
Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen, Herr Jarkow, Oranienstraße 106, 10969 Berlin, 030/90281396